SAISON 2019/20 - Willkommen!

Besucherzaehler
Direkt zum Seiteninhalt
S C H W I M M S A I S O N   2 0 1 9 / 2 0 2 0
<<< VERZICHT AUF DIE STAATSMEISTERSCHAFTEN>>>


klicken zum Vergrößern

ICH VERZICHTE AUF DIE STAATSMEISTERSCHAFTEN

Obwohl ich seit wenigen Wochen wieder privat trainiere und im Trainingsaufbau für die ÖM stehe, verzichte ich auf die österr. Meisterschaften.

BEGRÜNDUNGEN:

Der österr. Schwimmverband hat die österr. Meisterschaften kurzfristig vom Parkbad Linz in die Halle der Grazer Auster verlegt!
Und auch den Termin verschoben. Natürlich mit dem Zauberwort "Corona". Vom Freibad in die Halle! Im Hochsommer. Unglaublich ...

++++++++++

Dass es Athleten gibt, welche einer beruflichen Tätigkeit nachgehen,
im Hochsommer zur Haupturlaubszeit keine Urlaube einfach verschoben werden können,
soweit reicht das Mitdenken der Verbandsverantwortlichen nicht!

++++++++++

Dass es im August draussen vermutlich 30 Grad hat und in einer Halle dann 40,
soweit reicht das Mitdenken der Verbandsverantwortlichen nicht!

++++++++++

Dass nur Athleten antreten und siegen werden, die in den Leistungszentren seit Ende April bereits wieder trainieren dürfen,
während anderen das trainieren verboten wird (!), verzerrt diese Meisterschaften.
Auch mit dieser Entscheidung hat man unglaublichen Weitblick bewiesen.
Damit gibt es offiziell eine Zwei-Klassen-Gesellschaft nunmehr auch im Schwimmsport!

++++++++++

Zudem wurden die Staffelbewerbe bei den Meisterschaften gestrichen (!), weil man Angst hat, dass sich die Athleten zu nahe kommen.
Man lässt nur Athleten in die Halle, die beim jeweiligen Abschnitt antreten.
Sicher eine tolle Stimmung, wenn man nicht mal mehr seine Vereinskollegen anfeuern darf ...!

++++++++++

DESHALB:
ICH TRETE BEI DEN ÖSTERR. MEISTERSCHAFTEN IN GRAZ NICHT AN!
Die Vereinsverantwortlichen des SK Vöest wurden bereits unterrichtet.

13. März 2020 - CORONA VIRUS


klicken zum Vergrößern
Liebe Schwimmsport-Freunde!

Aufgrund der Hype um den Corona-Virus ist derzeit nicht an Schwimmsport zu denken. Sämtliche Trainingsmöglichkeiten, ob Schwimmhalle oder Fitness-Studio, sind geschlossen. Mehrere Wettkämpfe wurden bereits abgesagt. Derzeit besteht in Österreich keine Möglichkeit, sich für eine EM, WM oder Olympische Spiele zu qualifizieren. Wir halten euch am Laufenden.

Liebe Grüße Peter
oö. Hallen-Landesmeisterschaften - 08./09.02.2020 - Hallenbad Vöcklabruck - Kurzbahn


klicken zum Vergrößern
LANDESMEISTER ÜBER 50 m FREISTIL IN DER ALLGEMEINEN KLASSE!
Zweimal Bronze über 50 m Schmetterling & 100 m Freistil!

Es war wieder ein Hundertstelkrimi! Und wer nicht dabei war hat (wieder mal) was versäumt. Aber schön der Reihe nach:

Peter plagt sich seit Mitte November 2019 mit einer hartnäckigen Verletzung im rechten Oberschenkel & Knie herum, eine Überbelastung, wo seitens des Arztes eigentlich empfohlen wird, mal zwei Monate zu pausieren. Das geht aber nicht, wenn man bei den Landesmeisterschaften erfolgreich sein möchte, denn dieser Wettkampf ist für Peter einer der wichtigsten des Jahres. Also hat er das (Bein)Krafttraining reduziert, etwas anders ausgerichtet und natürlich eine Physiotherapie im Physiozentrum Linz absolviert. Vielen Dank an Dr. Ehrenhuber und PT Jaksche Philipp! Ohne euch würde ich nicht am Startsockel stehen.
Seit Ende Dezember steht Peter im Aufbautraining mit Trainingstagen kurz nach Weihnachten und einem mehrtägigen Trainingslager in Ungarn. Und wenn er nicht trainiert, dann war er in der Uni zu finden, um sein Studium voranzutreiben. Die letzte große Prüfung für das 5. Semester hat er erst zwei Tage vor den Wettkämpfen in Vöcklabruck geschrieben ...

Am Samstag vormittag gehts gleich los mit seiner Paradedisziplin 50 m Freistil. Peter zeigt, dass er immer noch einer der Schnellsten im Land über diese Strecke ist und schlägt in einer Zeit von 23,32 Sekunden als Erster an! Goldmedaille und Landesmeister über 50 m Freistil, sein insgesamt vierten Titel in der Allgemeinen Klasse. Alle Asse besiegt, das tut gut ... hier das HD-Video dazu. Damit gewinnt Peter seit 2017 in jedem Jahr (zumindest) einen Titel in der Allgemeinen Klasse.

Nach der Mittagspause stehen die 50 m Schmetterling am Programm. In einer Zeit von 25,72 Sekunden schiebt sich Peter in OZ-Athletenfeld auf den hervorragenden 3. Rang. Bronzemedaille! Und zum Abschluss des Tages versucht sich die neue SK Vöest Staffel über 4x50 m Freistil. Da muss man sagen, dass da eher "Die Gebrechlichen" angetreten sind: Peter zwickt Knie & Oberschenkel, Marko grippig, aus diesem Grund ist Alex T. überhaupt kurzfristig ausgefallen, Alex M. mit schwer lädierter Schulter am Start. Einzig Stötti ist halbwegs beinander. Diese vier Gebrechlichen kämpfen bis zum Schluss und werden mit Rang 4 und Blech leider nicht belohnt. Weitermachen, beim nächsten Event kanns nur viel besser werden! Ihr seid super!

Am Sonntag versucht sich Peter noch über die 100 m Freistil, ein Wettkampf, der erstens aufgrund der Verletzung zu kraftaufwändig ist und zweitens durch den Auftritt der beiden derzeit schnellsten Schwimmer Österreichs (Trampitsch & Reitshammer) keine Medaillen erwarten lassen. Die Überraschung ist dann die Zeit: in 51,41 Sekunden belegt Peter Rang 3 und holt sich die dritte Medaille an diesem Wochenende! Im abschließenden 4x50-m-Lagen-Staffelbewerb belegt das Team des SK Vöest mit Peter als Startschwimmer Rang 5! Bravo.

Damit geht eine Intensivphase zu Ende. Jetzt hat sich Peter eine Pause nicht nur verdient, er braucht sie auch dringend. Deshalb ist es gut, dass er zwei Wochen sowohl sportlich wie geistig etwas abschalten wird, sich in ein großes Flugzeug setzt um weit weg an einem tollen Strand bei Sommertemperaturen zu regenerieren.
36. Steyrer Nikolausschwimmen - 07.12.2019 - Stadtbad Steyr - Kurzbahn

Erfolgreicher Jahresabschluss! Triple in Steyr!

  • Zuerst die gute Nachricht: Anfang Dezember wurde das lädierte Knie von Peter einer MR-Untersuchung unterzogen. Der Befund hat ergeben, dass Meniskus, Bänder und Knorpel keine Schäden aufweisen. Peters Knie ist durch Training überlastet und bedarf einer Physiotherapie. Als Folge wirkt sich diese Diagnose vor allem auf das Krafttraining aus, denn eine einfache Kniebeuge ist schon schmerzhaft!

  • Und jetzt die gute Nachricht: Peter tritt beim toll organisierten Nikolausschwimmen des Schwimmclubs Steyr an. Dieses Meeting ist für ihn Pflicht, schließlich entwickelteten sich daraus viele Freundschaften und tolle gemeinsame Stunden! Ein Lob an die Organisation rund um das Team von Obmann Steffan Gottfried. Die SK Vöest Linz wird auch nächstes Jahr wieder kommen. Gleichzeitig Gratulation an meinen Schwimmerfreund Trampitsch Alexander, der bei der EM in Glasgow in 47,68 Sekunden einen neuen österr. Kurzbahn-Rekord über 100 m Freistil aufstellt. Super Leistung!

Peter bestreitet folgende Wettkämpfe:
  1. 50 m Schmetterling: 26,45 Sekunden - Rang 1
  2. 50 m Freistil: 24,10 Sekunden - Rang 1
  3. und die eher selten geschwommenen 50 m Rücken machen das Triple perfekt: Rang 1 in 28,74 Sekunden
  4. die abschließenden 100 m Lagen bestreitet Peter verletzungsbedingt nicht mehr

Fazit aus diesem Wettkampf:
  • die 50 m Schmetterling waren eine VÖEST-interne Meisterschaft mit den Plätzen 1-3, siehe Foto links. Das wird bei den künftigen Wettkämpfen vor allem in der Staffel spannend, wo diese Jungs antreten werden!
  • Peter wird sich auf die ganz kurzen Bewerbe konzentrieren (müssen). Vor allem die 50 F und Schmetterling sind ohnehin seit gut zwei Jahren seine ganz große Stärke. Durch die derzeitige Verletzung geht einfach nicht mehr. Frei nach Prof. Hengstschläger: Stärken stärken!

Vor Weihnachten stehen noch Uni-Prüfungen am Programm. Zwischen Weihnachten und Neujahr gibts Trainingstage im OZ Auf der Gugl, ehe es am 02.01.2020 für fünf Tage auf Trainingslager nach Ungarn geht, um für die oö. Landesmeisterschaften Anfang Februar in Vöcklabruck gerüstet zu sein. Begleitend zu diesen Trainings gibts Physio im Physiozentrum Linz bei Markus Feilmayr. Wenn alles nach Plan verläuft sollte Peter in Vöcklabruck wieder in voller Stärke antreten können.
Internationales Raiffeisenbank-Meeting Vöcklabruck - 16./17.11.2019 - Kurzbahn


- klicke zum Vergrößern -
Es gibt Tage, da geht einfach nix!

Tja, da steht man am Startsockel, springt ins Wasser, gibt sein Bestes und dann glaubt man, die haben extra meine Bahn um ein paar Meter verlängert! In jeder Richtung!

So wars natürlich nicht. Peter hat einfach zuviel um die Ohren und jetzt kommt auch noch eine Verletzung dazu! Zuerst eine Woche mit der Uni im Ausland. Hat Priorität, wie immer. Aber die Verletzung schmerzt beim Schwimmen. Und so findet sich Peter bei den Vorläufen über 100 m Freistil (182 Teilnehmer!) nicht wie erwartet im angestrebten "Australischen Finale" der sechs schnellsten Schwimmer, sondern auf dem undankbaren 7. Platz. Es fehlen 29 Hundertstel. Die personal best steht bei 50,64 Sekunden, da haben diesesmal Welten gefehlt (52,96). Auch die 50 Schmetterling laufen zeitlich nicht wie gewünscht und enden mit Platz 4.

Am Sonntag musste eine Reaktion her! Die gibts dann auch: die 50 Rücken nur um 0,05 Sekunden über der persönlichen Bestzeit auf Rang 5 und das positive Highlight zum Abschluss die 50 m Freistil (wieder im alten Stil): Sieg in 24,23 Sekunden. Fazit: Wochenende abhaken, nach vorne blicken.

Dennoch gehts jetzt nicht ins Training, sondern in den nächsten Tagen zur fachärztlichen MR, um das lädierte rechte Knie überprüfen zu lassen und dann entsprechende Physio und Trainingssteuerung zu ermöglichen.
ASKÖ-Bundesmeisterschaften - Hallenbad Olympiazentrum Linz Auf der Gugl - 26./27.10.2019 - Langbahn


- klicke zum Vergrößern -
Weiter gehts mit Medaillen & Titel hamstern!
5 Wettkämpfe: 1 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze

Nach den ASKÖ-Landesmeisterschaften nur drei Wochen später die ASKÖ-Bundesmeisterschaften. Ein Level höher, es kommen alle ASKÖ-Vereine Österreichs nach Linz, um sich zu messen. Und auch das Olympiazentrum ist vollständig anwesend. Peter hat entschlossen, den Wettkampf dennoch als "Training" zu sehen. Genauso geht ers an, vor allem sein persönliches Training (Wasser & Kraftkammer) haben derzeit Priorität. Die schnellen Zeiten sind momentan nicht erforderlich. Ausserdem probiert er im Wettkampf mal einen neuen Freistil-Stil, aber auch Disziplinen, die er schon länger nicht mehr geschwommen ist. Hier die Resultate:

Samstag:
  • 50 m Freistil: hier macht sich der ausprobierte neue Stil gleich mal bemerkbar. In 24,55 Sekunden gibts hinter den OZ-Athleten Trampitsch & Reitshammer Rang 3. Peter ist aber weder mit dem Stil auf diesem Niveau noch der Zeit zufrieden. Schaumamal, ob wir diesen Stil wieder sehen werden ...
  • 100 m Schmetterling: schon ewig nicht geschwommen, deshalb auch keine Nennzeit und als Ergebnis ein Lauf mit den "Kleinen". Den er aber gewinnt :-)! Hochgerechnet auf alle Läufer biegen in nur mehr zwei Schwimmer, was die zweite Bronzemedaille an diesem Tag bedeutet.

Sonntag:
Dieser Tag ist noch erfolgreicher als der Samstag! Denn wenn Peter am Start steht, dann will er gewinnen! Egal wer neben ihm steht!

  • 50 m Rücken: nur 0,16 Sekunden (Laufzeit 29,50 Sek.) über seiner personal best bedeuten Rang 2 und Silber
  • 50 m Schmetterling: Gold in der Allgemeinen Klasse in 26,88 Sekunden
  • 100 m Freistil: Silber in 54,00 Sekunden

5 x antreten - 5 Medaillen + ein weiterer ASKÖ-Bundesmeistertitel. Super Wochenende!
ASKÖ-Landesmeisterschaften - Hallenbad Steyr - 05.10.2019 - Kurzbahn


- klicke zum Vergrößern -
Was für ein Saisonauftakt! Vier Titel aus dem Training heraus ...

Nach dem Event am Fuschlsee war Pause angesagt. Mitte September eine terminlich etwas ungünstige Uni-Prüfung (bestanden), danach war Peter mit Julia eine Woche in Griechenland um zu regenerieren. Hat er dringend gebraucht, hat sich ausgezahlt. Nun hat ihn sowohl die Uni wie auch der Schwimmsport wieder. Der Wettkampf in Steyr ist ein jährlicher Pflichttermin, Peter bestreitet ihn aus dem harten Training heraus, er war am Freitag sowohl in der Kraftkammer wie auch Becken zu finden! Schwere Arme und Beine, die sich auf den 100er-Strecken vor allem auf den zweiten 50 m auswirkten. Und da wir beim SK VÖEST in der Sommerübertrittsphase einen starken Neuzugang fanden, wirkt sich das auf zwei Faktoren aus: Peter hat jemanden, der ihn auch im Training pusht. Und in der Staffel gibts endlich wieder vier männliche Athleten. Was sich gleich beim ersten gemeinsamen Antreten zeigt:

Landesmeister in der 4x50 m Freistil Staffel!
Liegt die Staffel nach dem dritten Läufer noch um 0,11 Sekunden zurück, macht Peter als Schlussschwimmer den Sack zu. Aber deutlich! In 23,50 Sekunden markiert er eine Marke, mit der wir zu dieser Phase des Jahres eigentlich noch nicht rechnen konnten. Als Tupferl am i noch eine Silbermedaille für diese Staffel über 4x50 m Lagen. Darauf kann man aufbauen. Jetzt heißt es halt aufpassen, dass bei wichtigen Wettkämpfen durch die Staffelbewerbe nicht zuviel "Körndl" verschossen werden, die dann bei den Einzelstarts fehlen. Peter wird sicher nicht jede Staffel schwimmen, wenn danach noch ein Freistilbewerb kommt.

Die weiteren Resultate von Peter in der Allgemeinen Klasse:
  • 100 m Schmetterling: Gold in 59,33 sek.
  • 100 m Rücken: Gold in 1:04,08 sek.
  • 100 m Freistil: Gold in 53,56 sek.

Vier weitere Titel für seine Visitenkarte, macht dann insgesamt 14 ASKÖ-Landesmeistertitel. Wie gehts weiter?: die nächste Bewährungsprobe steht am 26./27. Oktober 2019 an, wo am Olympiastützpunkt Linz die ASKÖ-Bundesmeisterschaften angesetzt sind. Wir werden berichten.
Zurück zum Seiteninhalt