SAISON 2020 BIS ENDE 2021 - Willkommen!

Besucherzaehler
Direkt zum Seiteninhalt
S A I S O N E N   2 0 2 0   B I S   E N D E   2 0 2 1
0 4 . 1 2 . 2 0 2 1  -  R Ü C K T R I T T   V O M   L E I S T U N G S S P O R T

Liebe Schwimmsportfreunde, Freunde, Verwandte, Familie, Trainer, Physio, Schwimmverband, Unterstützer, Sponsoren, Gönner, Fanclub! Liebe Alle!

Es hat sich abgezeichnet. Es war eigentlich nicht mehr zu verhindern. Mein Masterstudium lässt seit längerer Zeit kein gezieltes Training mehr zu, von einem Formaufbau für einen wichtigen Wettkampf sind wir mittlerweile meilenweit entfernt und für die nächsten 12 Monate ist keine Änderung in Sicht. Meine Eltern und ich haben immer nach dem Motto gelebt: "Ausbildung vor Leistungssport". Mittlerweile kann ich mit nur 23 Jahren auf ein abgeschlossenes Bachelorstudium verweisen und bin mittendrinnen, mein Ziel, den Masterabschluss zu erlangen. Diese sind mit den Trainingszeiten des Vereines nicht mehr kompatibel.

Ich kann auf 15 Jahre Leistungssport im Schwimmen zurückblicken und bin dankbar, dass ich diese Zeit beinahe verletzungsfrei und mit vielen tollen Erfolgen wie Erfahrungen verbinden durfte! Dennoch schließe ich das Kapitel "aktiver Leistungssportler", um weitere Ziele erreichen zu können. Ich werde meine Erfahrungen und Ausbildung an die Jugend weitergeben und vermutlich in einer Funktionärsform zurückkehren. Ich lasse diesen Zeitpunkt offen.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die mich in den letzten 15 Jahren unterstützt haben!
D  A  N  K  E
Euer Peter

3. Dezember 2021 - Österr. Kurzbahn-Staatsmeisterschaften Grazer Auster




klicken zum Vergrößern

Peter plagt sich jetzt bereits merklich von Training zu Training, da sein Masterstudium sehr wenig Spielraum zulässt. Mit diesem Aufwand wollte er dennoch den Jahresabschluss, die österreichischen Kurzbahn-Staatsmeisterschaften in Graz, absolvieren. Wie immer nur die 50 m Freistil, seine Paradestrecke seit einigen Jahren. Aufgrund des geringen Trainings war kein Finale zu erwarten.

UND ES KOMMT - WIE SO OFT - ANDERS!

Im schnellsten Lauf neben dem österr. Rekordhalter und Olympiateilnehmer Heiko Gigler gesetzt, hat Peter genau zwei taktische Vorgaben:

  1. (wenn möglich) Kopfsprung ins Wasser - Vollgas hin - einmal wenden nicht vergessen - Vollgas retour. Hamma lange getüftelt für diese Taktik!
  2. und immer Gigler im Auge behalten, bei so geringem Abstand wie möglich!

Beides hat geklappt! Nennzeit unterboten, in 23,43 Sekunden schlägt Peter nach allen Vorläufen als Gesamtachter an und erreicht das A-Finale der schnellsten Freistilsprinter Österreichs! Genau da, wo er hingehört. Wo er bereits seit gut vier Jahren ist. In der österr. Sprinter-Elite!

Das abendliche Finale steht unter dem gleichen Motto wie am Vormittag mit dem Unterschied, den Lauf einfach nur zu genießen. Locker bleiben, das Ziel wurde bereits übertroffen! Und so schlägt Peter im 50 m Freistil-Finale in einer Zeit von 23,48 Sekunden auf die Zeitnehmungsmatte. Gesamtrang 7, tolle Leistung!

Wie es weitergeht erfährt ihr im nächsten Beitrag, der sehr bald veröffentlicht wird!

GRATULATION AN PETER

16. Oktober 2021 - oö. Kurzbahn-Landesmeisterschaften Hallenbad Traun


klicken zum Vergrößern
Der erste Wettkampf! Und das sind gleich die oö. Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn, ausgetragen im Hallenbad Traun. Wer unsere Seiten mitliest der weiß, dass aufgrund der Masterstudien nicht viel Zeit bleibt, um geregelt zu trainieren. Das ändert sich vermutlich in den nächsten Wochen, denn Peter und seine Trainerin Julia wird versuchen, bis zu den österr. Kurzbahn-Staatsmeisterschaften Anfang Dezember in Graz einen halbwegs passablen Formaufbau hinzukriegen.


Die oö. Hallenlandesmeisterschaften wurden aus dem (wenigen) Training heraus bestritten. Die Kraftkammereinheiten machen sich bemerkbar und die notwendige Spritzigkeit fehlt absolut. Im schnellsten Lauf mit allen Assen schlägt Peter als Gesamt-Fünfter in einer Zeit von 24,79 Sekunden an. Da ist noch viel Luft nach oben, die Zeiten werden sich verbessern.

25. September 2021 - ASKÖ-Landesmeisterschaften Steyr


klicken zum Vergrößern
Liebe Schwimmsport-Fans & Fans von Peter!

Peter hat sich entschieden, eine weitere Saison dranzuhängen. Natürlich gibts Auflagen! Zum einen haben die Masterstudien absoluten Vorrang, zum anderen wird es nur ausgewählte Wettkämpfe geben. Die Masterstudien des Wintersemesters sind zeitlich leider immer Abends, da fallen wöchentlich drei Abendtrainings im Wasser aus. In die Kraftkammer kann man immer gehen, das wird kein Problem.

Die ASKÖ-Landesmeisterschaften im September in Steyr waren eigentlich als Saisonauftakt geplant, just einige Tage davor hat sich Peter schwer verkühlt, so dass an ein Antreten nicht zu denken war und die bereits erteilte Zusage bzw. Meldung wieder zurükgezogen werden musste Schade!

Der neue Auftakt soll nun Mitte Oktober bei den oö. Hallenlandesmeisterschaften in Traun sein.
1. August 2021 - Österr. Meisterschaften - Freibad Wels - Langbahn


klicken zum Vergrößern

Endlich wieder ein ordentlicher Wettkampf!

Zudem waren auch Zuseher wieder erlaubt, was die Sache noch viel schöner macht, wenn man von außen angefeuert wird!

Peter hat nach den oö. LM in Gmunden versucht, sein Training nochmal zu intensivieren, um sich bei den Staatsmeisterschaften in Wels in Szene setzen zu können. Man kann ohne weiteres behaupten: gelungen! Es stehen nur noch die 50 m Freistil auf der To-Do-List, dafür hat er hart gearbeitet. Bis auf den österr. Rekordhalter Heiko Gigler, der nicht rechtzeitig von den Olympischen Spielen aus Tokio zurückkehrte, waren alle Asse vertreten.

Zielvorgabe:
Wenn möglich A-Finale (die schnellsten Acht). Vergießen aber keine Träne, wenns das B-Finale sein sollte.

Vorlauf:
Da ist es immer gut, wenn man in den Wettkämpfen davor schon halbwegs gute Zeiten geschwommen ist, weil man dann in den schnellsten Läufen gesetzt wird. Das ist dann ein Vorteil, wenn man einen Profischwimmer neben sich hat, den man auch schon mal besiegt hat! Zumindest pusht man sich gegenseitig. So geschehen im Vorlauf von Peter, wo er neben Alex Trampitsch ganz ausgezeichnete Figur macht und in 24,04 Sekunden anschlägt. Eine halbe Sekunde schneller als vier Wochen zuvor in Gmunden! Und siehe da, als Gesamt-Vorlauf-Sechster steht Peter souverän im A-Finale der schnellsten acht Freistil-Sprinter Österreichs. Bereits das dritte Mal in drei Jahren. Tolle Leistung!

Finale:
Das Finale am Nachmittag ist eine enge Gschicht: wie immer auf solch kurzen Distanzen entscheiden Hundertstel-Sekunden. Das Wetter hatte sich leider auch massiv verschlechtert: genau das, was wir nicht erhofft hatten ist eingetreten. Regen, Wind, Abkühlung des Wassers. Das mag Peter überhaupt nicht, diese Voraussetzungen gelten aber für alle acht Finalisten. In 24,18 schlägt Peter als Siebter des Finallaufes an, seine bisher beste Platzierung bei österr. Meisterschaften in der Allgemeinen Klasse!

Wir gratulieren!

Zu den ÖM gibts auf unserem Youtube-Channel ein eigenes Video. Klickst du hier.

3. Juli 2021- oö. Landesmeisterschaften - Freibad Gmunden - Langbahn


klicken zum Vergrößern

  • Bachelor-Studium abgeschlossen ...
  • Master-Studien bereits begonnen ...
  • aktuell ein Nebenjob in der Plus City ...

bedeutet: 1 x (EIN MAL) pro Woche Beckentraining! 2 x in der Kraftkammer! Was für eine Vorbereitung!

Mit diesem Aufwand eine Medaille!!??
Ja, das geht!

Da muss man taktieren. Weniger ist mehr. Ist das Motto bereits seit einigen Monaten. Sonst gehts nicht. Frei nach Prof. Hengstschläger: "Stärken stärken!". Machen ja auch die Profis bei den großen Wettkämpfen. Fazit: Spezialisierung auf die 50 m Freistil, eventuell ein zweiter kurzer Wettkampf, um nicht zuviel Kraft zu verbrauchen. Das waren in Gmunden bei den oö. Landesmeisterschaften diesesmal die 50 m Schmetterling, die als Auftakt und Gewöhnung an das Wasser, Becken, Startsockel dienten ... Gleich vorweg: Rang 7 in 25,25 Sekunden.

Wesentlich erfreulicher die 50 m Freistil: 24,56 Sekunden ist keine überragende Zeit, die wird noch besser, reicht jedoch hinter den OZ-Profis Reitshammer & Trampitsch für die Bronzemedaille! Noch vor Simon Bucher, der sich über die Schmetterling für Tokio qualifiziert hat. Also sicher auch kein Schlechter ...!

Das wars dann schon mit Landesmeisterschaften. Peter setzt seine Regeneration in Form von Physio fort, dazu kommt ein zweimonatiger Ferialjob über den Sommer, ziemlich wahrscheinlich etwas mehr Beckentraining. Bereits am Sonntag nach dem LM war Peter wieder in der Kraftkammer zu finden. Er wills bei den Österreichischen Meisterschaften in Wels, wo er am 1. August über die 50 m Freistil antreten wird, nochmal wissen.

Wir freuen uns für Peter und seine Medaille. Mittlerweile hat er seit 2017 bei jeder Landesmeisterschaft eine Medaille gewonnen!
Gratulation an Peter & weiter so!

19. Juni 2021 - Schwimmzonen- & Masters Meeting - Freibad Enns - Langbahn


klicken zum Vergrößern

<<< NÄCHSTER WETTKAMPF >>>

Aufgrund des Umstandes, dass Peter mittlerweile nicht mehr soviele Wettkämpfe bestreitet, sind auch die Berichte etwas kürzer. Die Zusammenfassung vom "Schwimmzonen- und Masters Meeting im Freibad Enns" am 19. Juni 2021, veranstaltet unter der Schirmherrschaft des Schwimmklubs Steyr, ist daher ziemlich kurz:

Das Wetter zeigt sich in Enns von seiner allerbesten Seite! War es zu Pfingsten noch regnerisch und kalt, so sucht man in Enns anstatt eines Regenschirmes genau das Gegenteil: Abkühlung muss her, es hat 35 Grad!!!!!!!!! Auch das ist nicht gerade die ideale Temperatur, um wettkampfmäßig zu schwimmen. Man ist zwar froh, ins Wasser zu kommen, doch bleibt dann lieber etwas länger drinnen! :-) Bei einem 50 m Freistil Sprint nicht gerade die richtige Taktik, aber was solls. Auch an diesem Wochenende lässt das Wetter keine Spitzenzeiten zu.

Peter war nach Wels wieder vermehrt in der Kraftkammer, die Spritzigkeit ist noch nicht da. Der Aufbau soll so gegen Anfang Juli am Höhepunkt sein, wenn in Gmunden die oö. Landesmeisterschaften stattfinden. Gemeinsam mit passendem Sprinttraining und erholsamer Physio wirds sicher passen. Ach ja, die Zeit von Enns: Peter schlägt in 25,06 Sekunden als Gesamtfünfter auf die Zielmatte, um danach im Sommerpalast sofort wieder zu regenerieren bzw. im Pool Abkühlung zu finden.

Nachdem bei diesem Wettkampf noch keine Zuseher zugelassen waren, Mama/Papa ohnehin im Ausland weilten, und auch sonst keine Vöest-Athleten angetreten sind, gibts auch keine Fotos oder Videos von diesem Event.

22./23.05.2021 - Swim City Wels Meeting - Welldorado Wels - Langbahn


klicken zum Vergrößern

<<< AUFTAKT ZUR SOMMER-WETTKAMPF-SERIE >>>

Nicht zu glauben, der letzte Wettkampf ist auch schon wieder fünf Monate (!) her. Es ist mühselig, die Gründe der Absagen zu erklären, denn es kommt immer das gleiche "Zauberwort" heraus. Nächster Anlauf: "Swim City Wels Meeting", besser bekannt als das jahrelang durch den Welser Schwimmverein herausragend ausgerichtete "Speedo-Meeting".

Peter hat die letzten Monate damit verbracht, sein Studium voranzutreiben. Das ist wohl der größte Erfolg des Frühjahres, denn wer kann schon von sich behaupten zu können, mit 23 ein abgeschlossenes Hochschul-Studium vorweisen zu können! Gemäß unserem Motto: "Ausbildung geht vor!" kam dabei das Training zu kurz. Der durchschnittliche wöchentliche Trainingsaufwand der letzten Jahre war nicht mehr aufrecht zu erhalten. Ein plötzliches Karriereende sollte es auch nicht sein, dafür liegt uns der Schwimmsport zu sehr am Herzen. Also muss es auch mit weniger Training möglich sein, gute Zeiten zu schwimmen. Genau das sollte sich beim ersten (von mehreren) Meetings in Wels zeigen: wo steht Peter? Was ist noch möglich? Wie gehen wir das an?

Nach mehreren Gesprächen hat Peter entschieden, künftig nur noch in seiner Paradedisziplin 50 m Freistil anzutreten. Auf dieser Strecke bestehen sowohl im Bundesland als auch Österreichweit die größten Chancen, den Professionals Paroli zu bieten oder gar zu besiegen. In Anbetracht dieses Vorhabens tritt Peter also in Wels über genannte Strecke an und zeigt gleich mal im Vorlauf, dass er das Schwimmen nicht verlernt hat. Seine persönliche Bestleistung steht bei 23,51 Sekunden, aufgestellt bei den ÖM 2019 (!) in Innsbruck. Im Vorlauf schlägt Peter in einer Zeit von 24,56 Sekunden an, belegt damit die sechstbeste Vorlaufzeit und qualifiziert sich unter 102 Athleten locker für das abendliche Halbfinale. Good job!

Halbfinale (Best of 16): da wirds schon etwas schwieriger! Das Wetter ist auch nicht das Beste, bei Temperaturen von nur 16 Grad und lästigem Wind ist es schwierig, die richtige Spannung aufrecht zu erhalten. Motto für diesen Lauf: "Kein Fehlstart - wenn möglich Kopfsprung ins Wasser - schöne Tauchphase und dann technisch sauber Vollgas die letzten 40 Meter". Klingt einfach, gelingt nicht immer. An diesem Abend schon: in 24,70 Sekunden klopft Peter als Dritter in seinem Lauf und Gesamtsechster im Halbfinale auf die Zielmatte. Finale! Am Sonntag Morgen ...

Finale (Best 8): "Nix erzwingen, nur genießen!" lautet das Motto des heutigen Finallaufes bei typischem Mai-Wetter. Es regnet bei 7 Grad ... Peter hat gestern gezeigt, dass er in OÖ noch immer zu den schnellsten Freistilsprinter zählt, auch wenn (einige wenige) Profis bei der EM in Budapest weilen, aber alle anderen sind da. Er kann sich jedoch - wie viele andere - für diese Witterungsbedingungen nicht so richtig erwärmen, der Endlauf endet mit einer Zeit von 25,15 Sekunden und Gesamtrang 6. Die Zeiten sind aufgrund der kalten Witterung generell langsam, auch die Wassertemperatur ist über Nacht erheblich gesunken. Mit diesem Wochenende kann Peter ganz gut leben. Vor allem das Motto: "Probieren wir es diesesmal mit einem Kopfsprung beim Start ..." hat funktioniert und werden wir voraussichtlich für die nächsten Wettkämpfe beibehalten! :-)

Als "Zeitvertreib" zwischen den Freistilbewerben ist Peter noch die 50 Delfin geschwommen. In 26,87 Sekunden "passiert" ihm als Gesamtachter ebenfalls der Finaleinzug für Sonntag. Dabei bleibts aber: das Ausschwimmen endet in 28,29 auf Rang 8.

Nun gilt es, zwischen Teilzeit- und Ferialjobs sowie (abendlichen) Masterstudien noch einige Trainingseinheiten unterzubringen, damit auch die künftigen Meetings derart erfolgreich gestaltet werden können. Darüber werden wir selbstverständlich auf dieser Seite berichten.

18./19.12.2020 - Olympic Qualifier Meeting - Grazer Auster - Langbahn


klicken zum Vergrößern

<<< ENDLICH WIEDER EIN WETTKAMPF ! >>>

Der Österr. Schwimmverband hat die österr. Kurzbahnmeisterschaften vom 17.-20.12.2020 in der Grazer Auster zwar offiziell auf 2021 verschoben, gleichzeitig jedoch ein Einladungsschwimmen für alle österr. Spitzenathleten (siehe Artikel unten) zum gleichen Termin & Ort unter dem Titel "ANOROC" angesetzt. Und alle Spitzenathleten sind gekommen, es war quasi trotzdem eine ÖM! Der internat. Schwimmverband FINA hat diesen Wettkampf dann zusätzlich und insofern aufgewertet, dass dieser Wettkampf auch als Quali-Wettkampf für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio gilt! Und was es auch noch nie gab: Laola hat in einem Video-Live-Stream direkt aus der Schwimmhalle gesendet, da Zuschauer nicht zugelassen waren.

Peter hat diese schwierige Zeit mit viel Studium und Training überbrückt und ist am Donnerstag Abend nach Graz gereist, da die Vorläufe seiner Paradedisziplin 50 m Freistil bereits am Freitagvormittag stattfanden. Im schnellsten Vorlauf startet Peter neben dem derzeitigen österr. Rekordhalter Heiko Gigler, und das ist gut so, denn da hat er einen, den er fordern kann! Mit einer Vorlaufzeit von 23,58 Sekunden, nur 7 Hundertstel über seiner persönlichen Bestzeit (!), belegt Peter nach allen Vorläufen Rang 6 und ist damit für das abendliche Finale qualifiziert. Tolle Leistung!

Im Finale der schnellsten Freistilsprinter Österreichs gilt es, die Zeit in etwa zu bestätigen, was Peter gelingt. In 23,88 Sekunden landet Peter in diesem hochklassigen Teilnehmerfeld auf dem sehr guten 6. Platz. Er ist wieder dort, wo er vor Corona war: unter den acht schnellsten Sprintern Österreichs!


Um nicht nur wegen zweimal knapp 24 Sekunden nach Graz zu reisen ist Peter auch über die 50 m Schmetterling am Samstag vormittag angetreten. Wenn sich nach sooo langer Zeit wieder die Möglichkeit bietet, endlich wieder wettkampfmäßig gegen andere Spitzensportler anzutreten, dann nutzen wir diese Gelegenheit. In einer Zeit von 26,71 Sekunden belegt Peter insgesamt Rang 13.

Es war ein tolles Gefühl, endlich wieder wettkampfmäßig ins Becken hüpfen zu können. Die nächste Gelegenheit bietet sich erst wieder Anfang Februar 2021, wenn im Hallenbad Traun die oö. Landesmeisterschaften stattfinden. Wir berichten natürlich wie immer ausführlich an dieser Stelle.

10. NOVEMBER 2020 - PETER ALS LEISTUNGSSPORTLER BESTÄTIGT!


klicken zum Vergrößern
Der 2. Lock-Down brachte mit sich, dass abermals alle Schwimmbäder geschlossen wurden. Trotz des Umstandes, dass im Schwimmsport nachweislich kein einziger Cluster entstand, wurde diese Sportart durch unsere Panik-Politik abermals diskriminiert. Der österr. Schwimmverband hat in allen Bundesländern eine Erhebung durchgeführt, dass neben sämtlichen Profi-Athleten (= alle Olympiazentren) auch andere Sportler in Frage kommen, denen eine Trainingserlaubnis zusteht.

Herangezogen wurden Wettkampfzeiten ab dem 1. September 2019. Und wie ihr ja alle wisst, hat Peter nicht nur einmal alle Profi-Athleten des OZ besiegt. Demnach scheint er jetzt im erweiterten Kader des OSV auf, welche nunmehr eine Trainingserlaubnis besitzen und in der Schwimmhalle des Linzer Olympiazentrums Auf der Gugl trainieren darf. Gut so. Das ist mehr als gerecht.

Peter wird sich auf die österr. Kurzbahn-Meisterschaften vom 17.-20. Dezember 2020 in der Grazer Auster vorbereiten und versuchen, abermals Spitzenleistungen zu zeigen. Er tritt in Graz über seine Paradedisziplin 50 m Freistil sowie 50 m Schmetterling an. Wir werden berichten.
Zurück zum Seiteninhalt